2005

Der MZW präsentiert sich neu



Klausur Jänner 2005
Bei der diesjährigen Klausur auf der Jungscharburg Wildegg kann man ohne Übertreibung von einem der produktivsten Klausuren der letzten Jahre sprechen. Dabei war die Klausur nicht nur extrem produktiv, sondern zugleich auch sehr lustig.     Rochus


Dieses Jahr hatten wir allen Grund für ein selbstbewusstes Auftreten.

>> mehr <<


Außerdem wurde bei der Klausur die neue Homepage Version 2.0 vorgestellt, welche nun mit 15.1.2005 offiziell im Web zu finden ist.
Davor hat schon unsere Pfarre am 5.9.2004 seine Homepage gestartet.

Eigentlich war das die Klausur 2004. Da Denny aber 2 1/2 Monate in Australien war (Okt.-Dez.), wurde die Klausur auf das Jahr 2005 verschoben.


===== 2005 =====


Wilhelm Janda ist verstorben
Nun mußten wir auch Abschied nehmen vom Bruder von Walter Janda. Willi zeichnete sich besonders dafür aus, daß er auch immer auf die Jugendlichen zuging und für sie stehts auch ein offenes Ohr hatte.
In Liebe denken wir an Dich zurück.



Auf Wunsch der Hinterbliebenen kamen nur die engsten Verwandten und Freunde zum Begräbnis, weshalb ein Musikzugauftritt ausblieb. Bei der Gedenkmesse spielte aber auch der Muiskzug zum Abschied.


===== 2005 =====

Auftritt in Purkersdorf
In Purkersdorf feierten am Donnerstag den 20.1. der Onkel vom Edi, sowie der Bürgermeister ihre runden Geburtstage und der MZW wurde eingeladen seinen Beitrag zur musikalischen Untermalung zu bieten. Wer bei diesem Auftritt nicht dabei war kann dies zurecht bedauern. Da sich unser Auftritt um etwa eine Stunde verzögerte, wurden wir noch mit einem wunderbaren Abendessen verwöhnt. Den Gastgebern möge auf diesem Wege nochmals besonderer Dank ausgesprochen werden.

Rochus


===== 2005 =====

Musikzug-Chronik
Kurz nach Fertigstellung der Homepage 2.0 wurde angefangen, endlich eine übersichtliche Chronik vom MZW mittels HTML-Programmierung zu erstellen.
Das Ergebnis ist die gerade jetzt benutzte Arbeitsoberfläche.


===== 2005 =====


Pfarrgemeinderatssitzung und Musikzug
Anfang Februar war nach langem auch Martin wieder bei einer Musikzugprobe anwesend. Der Grund waren Gespräche bei der letzten PGR-Sitzung. Obwohl es kein eingeplanter Gegenstand der Pfarrgemeinderatssitzung war, kam man doch auf den MZW zu sprechen. Dabei wurde sehr schlecht über den MZW gesprochen. Zum einem kamen Behauptungen auf, der Musikzug würde im hinteren Keller Haschisch/Mariuana anbauen, dann kamen auch Behauptungen, daß am Donnerstag bereits gegen 22 Uhr in den Clubräumen die Alkoholleichen herumliegen, und so weiter und so fort.
Von da an war die Musikzugführung stark gefordert. Man versuchte wieder Ruhe und Sachlichkeit in die Diskussion zu bringen. Man war auch frustriert, daß man den Musikzug nicht zur PGR-Sitzung einlud und in seiner Abwesenheit solche Behauptungen aufstellte. Dazu war das Thema Musikzug aber viel zu spontan und überraschend für viele vom PGR angefangen und vor allem, es war nicht eingeplant. Trotz aller Stimmungen gegen den MZW versuchte man nun auf die einzelnen PGR-Mitglieder zuzugehen und sie zu einen "Tag der offenen Tür" bei einer der Donnerstagsproben einzuladen. Gekommen war leider niemand vom PGR. Martin (auch PGR-Mitglied) war aber maßgeblich daran beteiligt, daß wieder Ruhe einkehrte.

===== 2005 =====


Neues Schloß vorm Musikzugkammerl
Im Gespräch war es schon reichlich lange, jetzt war es soweit. Die Pfarre bekam ein neues Schließsystem mit Magnetschloß. Vorläufig bekam dieses neue Schloß aber nur der untere Clubraum des MZW. Nach den letzten Schwierigkeiten seitens des Pfarrgemeinderates betrachtete man es daher umso mehr als Schikane gegen den MZW. Dazu kam noch, daß selbst der Leiter sehr lange keinen Schlüssel dafür bekam. So blieb der Clubraum auch fast immer nach der Donnerstagsprobe offen. Das war aber nicht das einzige, womit das neue Schließsystem fraglich wurde. Viele organisatorische Fragen blieben ungeklärt.
Erst Wochen später bekamen auch die anderen Türen der Pfarre das neue Schloß, den Schlüssel dazu lange aber niemand.



===== 2005 =====


Erstkommunionsauftritte (1., 5. und 8.Mai)
Nachdem seit der Umgestaltung des Sauer-Parks im Jahr 2002 die Erstkommunionskinder nicht mehr im Park, sondern im Pfarrgarten für Fotos possieren, findet sich der MZW nicht mehr auf diesen Gruppenfotos. Es war die Rede davon, daß der MZW nicht mehr bei den Fotos-Shootings erwünscht sei. In einem Gespräch mit Martin Poss zeigte sich jedoch, daß es sich um ein rein organisatorisches Problem handelte. Nachdem man eine Lösung fand, possierte der MZW auch bei den Gruppenfotos wieder.


===== 2005 =====


Homepage Version 3.0
Schon nach nur 4 Monaten wurde die Homepage 2.0 gegen eine neue Version ausgetauscht. Eigentlich war Version 2.1 mit einigen Überarbeitungen und Ergänzungen geplant. Zuletzt ist dann doch etwas mehr daraus geworden und man beschloß gleich eine neue Versionsnummer.
Auch bei der Domain kam alles ganz anders. Zuerst wollte man musikzug.at, dann war die Domain doch zu teuer und beschloß musikzug.net. Diese Adresse wurde aber kurz vor Reservierung von einer deutschen Blaskapelle der freiwilligen Feuerwehr genommen. COM, INFO, BIZ und andere günstigen Domain waren auch schon mit MUSIKZUG belegt. Rochus reserviert zuletzt musikzugwolfersberg.net. Das wurde von Reini aber abgelehnt, schließlich auch von Denny und nachdem man sich betreffend der Finanzierung einigte, nahm man doch musikzug.at.
Ab den 7. Mai war die Domain mit der neuen Homepage im Netz verfügbar.


===== 2005 =====


Fußwallfahrt Mariazell (16.5.)
Weil auch weiterhin niemand etwas für diese Seite schreiben möchte, schreibe ich (Rochus) mal wieder einen kleinen belanglosen Artikel.
Obwohl die Mariazeller Wallfahrt nicht direkt etwas mit dem MZW zu tun hat, hat sie für die Musikzug-Mitglieder in vielerlei Art und Weise denoch große Bedeutung. Für jene, welche am Freitag von Wien aus, oder Samstag von Furth aus, mitmarschieren, sind es die wunderbaren Gemeinschafts- erlebnisse. Für die anderen Mitglieder, welche am Pfingstmontag mit Autos nachkommen sind der Erhalt der Tradition, vor der Basilika zu spielen, oft schon genug Motivation nach Mariazell zu kommen. Für mich gehört eigentlich beides dazu;

Getröte am Unterberg


das Gemeinschaftserlebnis mit allerlei Wolfersbergern (nicht nur MZWlern) beisammen sein zu können und der Erhalt von Traditionen. Wie es sich für einen MZW-Extremisten wie mir gehört, habe ich diesmal sogar meine Fanfare bis auf den Unterberg mit hinauf geschleppt. Vom dortigen Gipfel spielten ich und Reini ein paar gut gelungene Töne. Vielleicht wird das auch noch Tradition. All jene Musikzügler, welche sich immer noch nicht trauten mit zu wandern, mögen die nachfolgenden Fotos ansehen. Vielleicht überlegt ihr es euch und kommt nächstes Mal doch auch mit.    Rochus




===== 2005 =====


Fronleichnam (27.5)
Die Adjustierung beim Auftritt zum Fronleichnams-Fest war diesmal wieder vorbildlich. Was einen aber recht seltsam vorkommen mußte, war die Tatsache, daß wir wieder hinterm Fronleichnamszug hinterher marschieren mußten. Das ist auch nicht das erste mal, daß das so organisiert wurde. Die letzten Jahre davor mußten wir auch hinten nach, obwohl das vorher nie so gehandhabt wurde.
Sollte der Fanfarenzug nicht als Herold vorran marschieren und den Zug ankündigen ???




In einen Gespräch im August mit Schmidi im Pfarrkaffee habe ich mein Unverständnis betreffend der Marschordnung bei den Fronleichnamsumzügen geäußert. Dabei wurde mir von Schmidi die Situation wie folgt erklärt;
Bei den Fronleichnamsumzügen neigen die Leute oft dazu, während des Umzuges miteinander zu tratschen. Um das zu unterbinden, fing man an, den Musikzug hinten nach marschieren zu lassen, so daß die Leute aufgrund der Lautstärke der Marschmusik gar nicht mehr zum reden kommen können.   Rochus



===== 2005 =====


Lange Nacht der Kirchen 10.06.05
Ähnlich wie schon 2003 bei der Eröffnung der Stadtmission, wurde uns auch bei der Langen Nacht der Kirchen die Ehre zuteil, das Event mit Fanfarenklänge und Trommeln zu eröffenen. Eingeladen waren wir zu diesem Zweck in der Baumgartner Kirche St. Anna im 14. Bezirk.    Rochus


Auf den Stufen der St. Anna Kirche spielte der Musikzug auf und Pasanten blieben verwundert stehen...

Auf Ö1 wurde über die "Lange Nacht der Kirchen" berichtet. Dabei wurde auch der Musikzug Wolfersberg erwähnt und ein Live-Mitschnitt gesendet;
Hier gibt es die Möglichkeit uns zu hören:


>> mehr <<



===== 2005 =====


Neuer Chefredakteur beim InfoIntern
Nicht ganz freiwillig, übernahm Ende der Saison Rochus die Verantwortung für das Informationsblatt des MZW. Die Idee dazu hatte Gilli. Die erste Ausgabe folgte noch in der darauffolgenden Woche in der Musikzugprobe. Sie war zugleich die erste Ausgabe, welche vollständig in Farbe war.





===== 2005 =====


Hauseinweihungsfestl bei Kristof (16.7.)
Ja, das dachte er sich wohl so, aber so schnell wird er uns nicht los. Das Burgenland ist nicht weit genug entfernt, wenn man den Wolfersbergern, speziell dem Musikzug Wolfersberg, entfliehen will. Unser Getröte blieb Kristof jedenfalls auch im Burgenland nicht erspart.    Rochus



===== 2005 =====

MZW-Homepage Version 3.1
Eigentlich sollte die neue Version bereits einen Chatroom, einen Counter und ein von 8ung.at unabhängiges Gästebuch vorweisen. Realisiert werden konnte bis zum erscheinen der neuen Version am 20.8. aber nur der Counter. Aus organisatorischen Gründen wurde die neue Version trotzdem schon ins Netz gestellt. Daß manche Leute nun keine Gästebucheintragung vornehmen konnten, obwohl eine Eingabe-Oberfläche vorhanden war, genauso wie beim Chatroom, mußte man in Kauf nehmen.



===== 2005 =====



Auftritt auf der Ruine Aggstein (27.8.)
Aus Anlaß einer Hochzeit von Bekannten der Familie Föger, durften wir diesen Sommer auf der Burgruine Aggstein spielen. Der Sommerferien wegen, war es nicht ganz einfach genügend Leute für diesen Auftritt zu bekommen, aber schlußendlich waren wir dann doch immerhin ?? Fanfaristen und Trommler.    Rochus




>> Fotos des Auftrittes folgen noch <<


===== 2005 =====

MZW-Homepage jetzt komplet fertig
Seit 28.9. ist unsere Homepage nun vollständig fertig. Kristof stellte an diesem Tag die fertigen Skrips für das Gästebuch und den Chatroom ins Netz.



===== 2005 =====


MZW ohne Leiter
Auch dieses Jahr blieb der Musikzug etwas längere Zeit ohne Leiter, da Denny wieder auf Reisen war. Diesmal war er für ein Monat in Bali (September). Aber alles nicht so schlimm. Immerhin haben wir ja Florian Aschauer und Johanna Matejka als Interimsleiter und sie machen ihre Aufgabe auch sehr gut.




===== 2005 =====


Klausur Oktober 2005
Nach zweimaliger Terminverschiebung (wegen Pfarrfest und Wiener Gemeinderatswahl) kam es dann doch noch zu einer Klausur auf der Burg Wildegg Ende 2005. Diese stand unter dem Motto "Übergabe der Verantwortlichkeiten von Alt auf Jung".    Rochus





===== 2005 =====


Inlands-Exkursion (7.-11.12.2005)
Zum bereits 3. mal fuhren wir ins schöne Lungau zum Losbichlhaus, um dort a richtig guade Hüttengaudi zu haben. Auch sportliche Betätigungen kamen dabei nicht zu kurz, sei es Ski-Fahren, Touren-Gehen, Mountenbiken oder schlicht Schneewandern.    Rochus




zurück

 

Folgejahr
Inhaltsangabe
Vorjahr