Der Musikzug Wolfersberg stellt sich vor

Der Musikzug existiert seit mehr als 50 Jahren bei uns am Wolfersberg. Viele Wolfersberger waren eine Zeit lang Mitglieder dieser Gruppe, viele sind heute schon Eltern oder Großeltern, aber immer noch erfreut sich der Musikzug bei Jugendlichen großer Beliebtheit. Der Musikzug gehört zu unserer Pfarre, wie der Kirchturm oder der Pfarrpark, ist von St. Josef nicht wegzudenken. Die Gemeinsamkeit und der Zusammenhalt im Musikzug liegt im regelmäßigen Musizieren und im Proben und damit Erhalten der schon traditionellen Melodien.
Anzbachgasse1962Der Musikzug ist eine offene Gruppe, jeder, der Freude am Mitspielen hat, ist eingeladen. Die ungezwungene Atmosphäre gekoppelt mit dem gemeinsamen Ziel die Qualität zu erhalten bzw. zu verbessern hat zur
Folge, das sich in dieser, übrigens größten Jugendgruppe unserer Pfarre, Jugendliche ab 16 Jahren mit jungen Erwachsenen, die fast doppelt so alt sind problemlos verstehen und sich die Altersunterschiede nicht störend, sondern eher bereichernd auswirken. Neben der musikalischen Komponente ist es uns im Musikzug auch sehr wichtig gemeinschaftliche und erlebnisreiche Aktivitäten zu setzen. Sei es das gemeinsame Zusammensitzen nach der  Probe, wo man neben regelmäßig zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten auch noch ein Bier trinken kann, oder die Frühstück machen beim Losbichlhaus im Lungau alljährliche Exkursion. Weiters findet jedes Jahr eine Klausur statt, wo über Neuan-schaffungen, Verbesserungen und vieles mehr beratschlagt wird. Und dann sind da natürlich noch die zahlreichen Auftritte, seien es pfarrinterne wie z.B. die Erstkommunion, Pfingstwallfahrt, Fronleichnam, Firmung, Begräbnisse, das weihnachtliche Turmblasen, Taufen etc. oder  externe Auftritte  bei verschiedensten Anlässen, hauptsächlich Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, Willkommens-Überraschungen (z.B. Flughafen) etc. All das sind Dinge, die durch die hohe Erlebniskomponente den Musikzug für die Jugendlichen unserer Pfarre attraktiv machen.
TröteOft sind es 20 oder mehr Jugendliche die sich am Donnerstag in und nach der Probe in der Pfarre treffen. Wir wollen weiter besonders die jungen Leute der Pfarre ansprechen, wir werden weiterhin so wie immer bei pfarrlichen Anlässen unseren musikalischen Beitrag leisten und wir wollen die Anzahl der aktiven Mitglieder halten. Wir wollen weiterhin eine fröhliche und bunte Gruppe unserer Pfarre bleiben und möglichst viel von dieser Fröhlichkeit an andere weitergeben.       Reinhard Kopf